Erzgebirgskreis führt finanzielle Stützung der Eigenanteile im Bereich Schülerbeförderung fort

3. Aktion „Grüner Daumen“ 2017
29. Mai 2017
Informationen zum 1. Schultag
1. August 2017
Alles anzeigen

Erzgebirgskreis führt finanzielle Stützung der Eigenanteile im Bereich Schülerbeförderung fort

Auch im kommenden Schuljahr 2017/2018 besteht für alle Eltern, deren Kinder eine Schule im Erzgebirgskreis besuchen, die Möglichkeit auf Antrag die Eigenanteile an den Schülerbeförderungskosten anteilig erstattet zu bekommen.

Die Kreisverwaltung ist auch während des Schuljahres 2017/2018 um eine einfache Abwicklung des Verfahrens und eine zügige Bearbeitung bemüht. Aus diesem Grund ist die Einsendung der Anträge nunmehr auch per Mail an eigenanteil.bus@kreis-erz.de oder per Fax an 03733/831-85 2299 möglich.

Ebenfalls neu ist die Möglichkeit der digitalen Beantragung des Zuschusses über die Homepage des Erzgebirgskreises unter www.erzgebirgskreis.de mittels Online-Formular.

Anfragen zum Erstattungsverfahren des Erzgebirgskreises können während der Öffnungszeiten des Landratsamtes Erzgebirgskreis telefonisch unter der Hotline-Nr. 03733/831-2299 gestellt werden.

Anspruchsberechtigt sind alle Eltern bzw. Schüler,

 

  • die Eigenanteile für die Schülerbeförderung beim ZVMS bezahlen,
  • eine Schule im Erzgebirgskreis besuchen und
  • nicht anspruchsberechtigt auf die Erstattung der Schülerbeförderungskosten im Rahmen von Bildungs- und Teilhabeleistungen (BuT) sind.

 

Entsprechend des Beschlusses des Kreistages vom 14.03.2013 beträgt die Bezuschussung

 

  • 95,00 EUR für Schüler der Klassen 1 – 4
    (an den ZVMS zu zahlen sind gemäß Satzung/Bescheid 110,00 EUR),

 

  • 32,50 EUR für Schüler ab Klasse 5
    (an den ZVMS zu zahlen sind gemäß Satzung/Bescheid 145,00 EUR),

 

  • vollständige Erstattung für Schüler an Schulen für geistige Behinderte
    (an den ZVMS zu zahlen sind gemäß Satzung/Bescheid je nach Altersstufe 110,00 EUR oder 145,00 EUR).

 

Die Anspruchsberechtigten auf die Erstattung der Schülerbeförderungskosten im Rahmen von Bildungs- und Teilhabeleistungen, müssen die Zuschüsse beim Landratsamt (LRA) des Erzgebirgskreises,

 

  • Referat Soziale Hilfen (für wohngeldberechtigte Schüler, für Empfänger von Kindergeldzuschlag, für Sozialhilfeempfänger nach SGB XII),
  • beim Jobcenter (für Sozialhilfeempfänger nach SGB II) oder
  • beim Sachgebiet Migration und Personenstandswesen (für Empfänger von Leistungen nach dem AsylbLG) beantragen.

 

Anträge nach § 28 SGB II und 34 SGB XII müssen vom Sozialhilfeempfänger spätestens im Fälligkeitsmonat der Zahlung an den ZVMS beim LRA gestellt werden.

Hier geht’s zum Antrag